Rechtschutzversicherung

Umfassend und maßgeschneidert

Die von uns empfohlene Rechtsschutzversicherung hat umfangreiche Verbesserungen und Erweiterungen gegenüber den von den meisten Gesellschaften angebotenen Versicherungsbedingungen.

Bitte beachten Sie beim Vergleich von Angeboten, ob nachfolgende Punkte ebenfalls gelten:

  • Der Opfer-Rechtsschutz, d.h. die aktive Nebenklage des Opfers bestimmter Straftaten im Strafverfahren gegen den Täter ist mitversichert.
  • Unbegrenzte Deckungssumme bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen wegen Körperschäden.
  • Verfahren nach dem Baugesetz sind versichert, sofern nicht ausdrücklich Ausschlussbestimmungen in den Allgemeinen Rechtsschutz Bedingungen entgegenstehen. Daher Versicherungsschutz beim Streit wegen Teilungsgenehmigungen des Vorkaufsrechts der Gemeinde, wegen Nutzungsbeschränkungen auf künftigen Gemeindebedarfs-, Verkehrs-, Versorgungs- und Grünflächen, wegen des Austauschs von Grundstücken und der Zuteilung von Splittergrundstücken, wegen behördlicher Maßnahmen für den Naturschutz, wegen städtebaulicher Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen, wegen Modernisierungs- und Instandsetzungsgebote, wegen Pflanzgebote, Rückbau- sowie Entsiegelungsgebote für den Boden, usw.
  • Kinder sind beim Rechtsschutz für Alleinstehende mitversichert.
  • Der Schadenersatz-Rechtsschutz im öffentlichen Recht umfasst auch Entschädigungsansprüche, z. B. bei enteignungsgleichen und aufopferungsgleichen Eingriffen, sowie Folgenbeseitigungsansprüche und Aufopferungsansprüche.
  • Der Versicherungsschutz bei Überseereisen, die länger als sechs Wochen dauern, kann vor Antritt der Reise beitragsfrei vereinbart werden.
  • Vorsorge-Versicherung, nämlich Verkehrs-Rechtsschutz für die volljährigen Kinder (ledig, in Schul- oder Berufsausbildung) im Rahmen der Familien- und Verkehrs-Rechtsschutzversicherung der Eltern, und zwar bis zur nächsten Hauptfälligkeit.
  • Wenn der Versicherungsnehmer nicht am Gerichtsort wohnt, Übernahme der Kosten eines zweiten Anwalts sowohl in Strafsachen als auch in Zivilsachen, und zwar auch dann, wenn der Gerichtsort innerhalb eines Umkreises von 100 km liegt. Anstelle der Kosten des zweiten Anwalts Reisekosten des Anwalts zum auswärtigen Gericht.
  • Versicherungsschutz auch bei vorsätzlichen Straftaten im Verkehrsbereich (Unfallflucht, Trunkenheit, Nötigung ?neben anderen Verkehrsdelikten).
  • Versicherungsschutz auch beim Erlöschen der Betriebserlaubnis, wenn das Fahrzeug aus diesem Grunde nicht mehr zugelassen ist.
  • Entschädigungsansprüche z.B. wegen enteignungsgleicher Eingriffe,
  • Folgenbeseitigungsansprüche bei fehlerhaften Verwaltungsakten,
  • Aufopferungsansprüche sowie Ausgleichsansprüche z.B. im Nachbarrecht, im Wasserrecht und im Naturschutzrecht sind als gesetzliche Schadenersatzansprüche oder als Ansprüche aus Eigentum versichert.
  • Versicherungsschutz auch beim Streit zwischen Miteigentümern und Mitbesitzern.
  • Versicherungsschutz beim Vorwurf gefährlicher und schwerer Körperverletzung außerhalb des Verkehrsbereichs (nicht bei Verurteilung wegen Vorsatzes).
  • Verwaltungsrechtliche Streitigkeiten wegen Sachen und Grundstücken einschließlich öffentlich-rechtlicher Entschädigungsansprüche sind versichert (die Ausschlüsse des § 4 Abs. 1 ARB z.B. bei Enteignungsverfahren sind jedoch zu beachten).
  • Beim Wohnungs-Rechtsschutz ist eine zusätzlich angemietete kleine Wohnung z.B. am Studienort der studierenden Kinder oder bei einer zeitweiligen auswärtigen Berufstätigkeit des VN mitversichert.
  • Während der Dauer der Reparatur eines versicherten Fahrzeuges besteht Versicherungsschutz auch für das geliehene Ersatzfahrzeug.
  • Versicherungsschutz für das Widerspruchs- oder Einspruchsverfahren vor Einleitung von Sozial- oder Finanzgerichtsverfahren, wenn später für das Sozial- oder Finanzgerichtsverfahren eine Kostenzusage gegeben wird.
  • Der versicherte Personenkreis kann aufgrund von Vereinbarungen nach entsprechender Risikoeinschätzung erweitert werden.
  • Rechtsstreitigkeiten von Selbständigen im Zusammenhang mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, Krankentagegeldversicherungen und Unfallversicherungen zählen zum privaten Lebensbereich. Sie sind daher beim Familien-Rechtsschutz gemäß § 25 ARB mitversichert.

Dies ist eine Darstellung in Stichworten. Maßgeblich für den Versicherungsschutz sind die ARB sowie die Besonderen Bedingungen.

Ob mit oder ohne Selbstbeteiligung, wir ermitteln "Ihr" persönliches Angebot.