RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG

Im Alltag kann es schnell zu Situationen kommen, in denen der Weg zum Anwalt notwendig wird. Ein eventuell  daraus  resultierender  Rechtsstreit  ist meistens sehr teuer. Mit einer Rechtsschutzversicherung trifft man Vorsorge für diese finanziellen Folgen.

Neben den allgemeingültigen Gefahren aus Steuern/Abgaben und Insolvenz trägt jeder Unternehmer zusätzlich individuelle Gefahren aufgrund seiner Tätigkeit. Bei seiner täglichen Arbeit muss er unterschiedliche Gesetze und Vorschriften beachten:

  • Bauhandwerker insbesondere Sicherungspflichten
  • Transportunternehmen die Vorschriften im Straßenverkehr
  • Gastronom und Supermarktbetreiber die Vorschriften der Lebensmittelgesetze
  • Fertigungsbetrieb die Vorschriften über die Beschaffenheit von Produkten
  • Einhaltung von Arbeitssicherheitsvorschriften uvm.

Wir helfen Ihnen dabei, die Bausteine für Ihre Rechtsschutzversicherung zusammenzustellen, um im Fall der Fälle richtig versichert zu sein. 


RECHTSSCHUTZ für Heilberufe

Immer häufiger klagen Patienten Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen ein. Immer häufiger wird strafrechtlich gegen Ärzte ermittelt (z. B. wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs). Auch Streitigkeiten aufgrund der Überschreitung des Arzneimittelbudgets und der anschließenden Regressnahme beim Arzt sind nicht mehr selten.

Ärzte brauchen mehr denn je eine solide, leistungsstarke und möglichst umfangreiche Rechtsschutzdeckung!

RECHTSSCHUTZ für Kommunen

Die anhaltende Streitbereitschaft der Bürger macht auch vor Kommunen nicht halt. So muss man sich deutlich häufiger als früher mit rechtlichen Auseinandersetzungen herumschlagen, als noch vor einigen Jahren. Auch die Gemeinden selbst sind häufiger gezwungen, rechtliche Schritte einzuleiten, um eigene Ansprüche durchzusetzen.
Auch einer Kommune bietet eine Rechtsschutzversicherung ein hohes Maß an Sicherheit.

RECHTSSCHUTZ für Land- und Forstwirte

Ein Landwirt in Deutschland hat im Schnitt eine Betriebsgröße von 56 Hektar – ob selbst genutzt oder verpachtet bleibt hier unberücksichtigt. Bereits eine Fläche ab 0,25 ha zieht die Pflichtmitgliedschaft in der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft nach sich. Diese Pflichtmitgliedschaft wird durch die landwirtschaftliche Nutzfläche begründet, nicht durch die tatsächliche Nutzung. So wird z. B. auch eine Hobby-Landwirtschaft von der landwirtschaftlichen Unfallversicherung umfasst.

RECHTSSCHUTZ für Veranstalter

Beim Wort „Veranstaltung“ hat wohl jeder zunächst ganz unterschiedliche Bilder im Kopf. Der eine denkt an den letzten Faschingstanz seines Sportvereins, der andere ans Freilichttheater vergangenen Sommer und wieder ein anderer ist gedanklich bei einem Musikfestival. Es ist egal, um welche Form der Veranstaltung es sich handelt oder ob der Veranstalter ein Verein, ein Unternehmen oder eine Einzelperson ist.

In der Regel wird man zur Absicherung eine separate Haftpflichtversicherung benötigen – und auch im Rechtsschutzbereich kann eine gesonderte Deckung sinnvoll sein, geht sie doch sehr viel besser auf die einzelnen möglichen Problemstellungen ein, mit denen ein Veranstalter konfrontiert werden kann. Wie immer bilden auch bei Veranstaltungen Haftpflicht und Rechtsschutz zusammen Schild und Schwert der Absicherung.